Karl Landsteiner Gesellschaft

Forschung - Fortschritt - Förderung

Karl Landsteiner Gesellschaft

Medizinisches Forschen und Wirken auf höchstem Niveau – dafür steht die Karl Landsteiner Gesellschaft.
Benannt nach dem niederösterreichischen Nobelpreisträger und Entdecker der Blutgruppen, wissen sich die MitarbeiterInnen diesem Anspruch verpflichtet und leben ihn in ihrer täglichen Arbeit.

Die Karl Landsteiner Gesellschaft ist eine unabhängige, medizinisch-wissenschaftliche Forschungsinstitution und umfasst derzeit 63 Institute, die nahezu sämtliche Teilgebiete der Medizin abdecken.

Die Institute werden patientenorientiert, berufsbegleitend und mit hohem Praxisbezug geführt und von namhaften Persönlichkeiten geleitet. Konkrete Zielsetzungen und laufende Beurteilungen sichern bei allen Forschungsprojekten einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard.
  • Forschung
    Kreativ, eigenständig, qualitätsgesichert
  • Fortschritt
    Patientenorientiert, vernetzt, praxisbezogen
  • Förderung
    Innovativ, transparent, erfolgreich

Lesen Sie hier mehr zum Leitbild der Karl Landsteiner Gesellschaft.

Institute

Eine Übersicht unserer 63 Institute haben wir hier gelistet.

Presse
Veranstaltungen & News
93. Gesundheitspolitisches Forum

Das Gesundheitspolitische Forum

Hauskrankenpflege – Pflege ohne Qualitätsmanagement?

Zeit: Dienstag, 20. Februar 2018 von 18.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Uni Wien, Oskar Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien

Nähere Information auch unter: www.gesundheitspolitischesforum.at

Rheuma Day

Rheuma Day

Neue Paradigmen in der Rheumatologie

Beim "Rheuma Day“ am  24. Februar 2018 wird sich unter wissenschaftlicher Leitung von Prim. Doz. Dr. Burkhard Leeb und Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Resch in der Therme Wien Med alles um das Thema „Neue Paradigmen in der Rheumatologie“ drehen.

Nähere Informationen unter: www.rheuma-days-austria.at

Forschung am Zentrum MedAustron

Forschung am Zentrum MedAustronDie Karl Landsteiner Gesellschaft zu Besuch bei MedAustron am 25. Jänner 2018

MedAustron ist ein österreichweit einzigartiges Krebsbehandlungs- und Forschungszentrum in Wiener Neustadt, das im Dezember 2016 den Patientenbetrieb aufgenommen hat.
Bei MedAustron wird eine innovative Form der Strahlentherapie, die Ionentherapie, verwendet. Dabei wird mit geladenen Teilchen – Protonen oder Kohlenstoffionen – bestrahlt.
Die Ionentherapie ist optimal zur Behandlung von Tumoren in der Nähe von strahlungsempfindlichen Organen. Diese können erstmals bestmöglich geschont, und Nebenwirkungen der Strahlentherapie reduziert werden.